kettensäge holz

Makita Kettensäge DCS4630-38 und alles was du darüber wissen musst

Du bist auf der Suche nach einer Kettensäge und bist dabei auf die Firma Makita gestoßen? Wir haben die Kettensäge Makita DCS4630-38 anhand von fünf Punkten für dich getestet: Einsatzbereich, Sicherheit, Kosten und Wartung, Vergleich von Elektro- und Benzinsägen und Zubehör. Ein kleiner Exkurs zum Schluss über die wichtigsten Sägetypen soll dir helfen, das passende Modell zu finden.

Allroundsägen für Haus und Garten

Bei der Entwicklung ihrer Produkte arbeitet Makita mit Experten weltweit zusammen und hat sowohl in Technologie als auch beim Design neue Standards gesetzt. Die Kettensäge DCS4630-38 ist eine relativ kleine Kettensäge, die zu den Allroundsägen gehört. Sie erfüllt alle Ansprüche sowohl von Semi-Profis als auch von Hobbyhandwerkern.

kettensäge makita

 

Hier geht es auch zum Test aller Kettensägen.

Es ist eine sehr kompakte und leistungsstarke Benzin Kettensäge und überzeugt als raftvolles, mobiles und robustes Werkzeug. Die Leistung ist optimal für Sägearbeiten in Hof, Garten oder im Haus, wie Brennholz sägen oder Streuobst stutzen. Die Schienenlänge von 38cm ist perfekt für genau diese Arbeiten, aber auch für das Entasten oder für das Fällen kleinerer Bäume. Das Entasten ist meist der zeitaufwendigste Arbeitsschritt bei der Arbeit mit der Motorsäge. Bei dieser Säge sind die Handgriffe sind nahe am Sägenkörper positioniert, das ermöglicht ein kontrolliertes Arbeiten. Zudem ist sie mit 5,1kg eine sehr leichte Kettensäge.

Kleine Kettensäge – hohe Sicherheit

Makita legt größten Wert auf deine Sicherheit. Zahlreiche Details ermöglichen ein einfaches Arbeiten:

  • Durch die Touch & Stop Einhebelbedienung hast Du die Säge jederzeit fest im Griff.
  • Der Schwingungsdämpfer verringert die mechanischen Vibrationen.
  • Der optimale Spanauswurf verhindert eine Verstopfung der Säge auch bei langen Spänen.
  • Die Fördermenge der Ölpumpe ist einstellbar, die Schmierstoffmenge kann somit der der Holzart und der Viskosität des verwendeten Öls angepasst werden. Das schont Ressourcen.

Tipp: Durch den Schwingungsdämpfer kannst du die Säge lässt sich leicht und ermüdungsfrei halten und führen. Wo immer es geht, solltest Du übrigens die Säge auf das Holz aufsetzen, so dass sich die Vibrationen auf das Holz und nicht auf deinen Körper übertragen.

Die Säge besitzt eine Halbgasarretierung: Sobald, nach dem Starten mit dem Startseil, die ersten Startgeräusche ertönen, stellt man den Schalter auf Halbgasarretierung. Dann lässt man die Säge kurz warmlaufen und schaltet mit dem Gashebel von Halbgas auf Vollgas. Das ist erstens umweltfreundlich (Säge läuft nicht sofort mit Vollgas) und dient zweitens Deiner Sicherheit (Stand erneut prüfen, Sichtschutz herunterklappen, etc.). Weiteres Detail: Der Motorblock ist mit dem Magnesium-Druckgussverfahren hergestellt. Magnesium ist leicht wie Kunststoff aber deutlich länger haltbar.

Haben Sie schon den Testbericht über die beste Kettensäge, die wir verwendet haben, gesehen?

Kosten und Wartung – Nachteile einer Benzin Kettensäge

  • Die Kosten für eine Benzin Säge sind höher als bei einer Elektrosäge.
  • Lärm und Gestank sind – trotz verbesserter Technik – weitere Minuspunkte einer Benzin Kettensäge.
  • Die Wartung einer Benzin Kettensäge ist wesentlich aufwändiger als die Pflege einer Elektro Kettensäge

Tipp: Verwende den Kraftstoff des Herstellers und besorge dir nicht – für ein paar Cent weniger – eine Eigenmischung an der Tankstelle. Diese Mischungen enthalten gesundheitsschädliche Benzole und Aromaten.

Elektro oder Benzin? Vor- und Nachteile der Elektro Kettensäge

Die Elektro Kettensäge kann eine preiswerte Alternative zur Benzin Kettensäge sein:

  • kein Gestank
  • wesentlich weniger Lärm
  • geringere Kosten
  • schnelle Inbetriebnahme

sind wesentliche Vorteile dieser Säge. Allerdings ist der Akku nach relativ kurzer Zeit erschöpft.

Kettensägeöl und Kettensägeschärfgerät – wichtiges Zubehör

Das Zubehör umfasst eine Sägeschiene, eine Sägekette einen Schienenschutz sowie Montagewerkzeug. Übrigens muss jede Kettensäge nach einem Arbeitstag ausgiebig gewartet werden. Die Filterwartung funktioniert bei der Makita werkzeuglos, schnell und einfach. Auch das Kettengehäuse muss gründlich gesäubert werden. Bei Elektro Kettensägen muss nach Gebrauch regelmäßig Kettensäge Öl nachgefüllt werden. Besonders empfehlenswert: ein biologisch abbaubares Kettenöl auf Rapsölbasis.

Produziert die Kettensäge bei der Arbeit Chips, (kleine Holzteile) so ist die Kette noch scharf. Entsteht bei der Arbeit hingegen nur noch Holzmehl, so musst du die Kette – am besten mit einem Kettensägeschärfgerät – schärfen.

Tipp: Bitte kein Salatöl verwenden! Es ist zu dünnflüssig, spritzt von der Kette weg und Kette und Schwert sind in kürzester Zeit heißgelaufen und ruiniert.

Zur Weiterverarbeitung des Holzes empfiehlt sich übrigens die Präzisionstischkreissäge von Makita. Ein stabiles Untergestell zusammen mit einem leistungsstarken Motor und einem guten Sägeblatt sind Grundvoraussetzungen für sauberes präzises Arbeiten. Unter allen Marken überzeugt dieses Modell vor allem durch seine Vielseitigkeit.

Fällsägen, Allroundsägen oder Carvingsägen – welche Säge brauchst Du?

Das Programm bei Makita ist riesig: Allroundsägen, Fällsägen, Top-Handle Sägen (Einhand Kettensägen), Teleskop Kettensägen (Hochentaster), Carvingsägen und Elektro Kettensägen. Allroundsägen sind z.B. die Makita Kettensäge DCS4630-38, Vielseitig einsetzbare Kettensägen für normale Sägearbeiten für den Hobbyhandwerker. Fällsägen sind – wie der Name schon sagt – Sägen, die für das Fällen von Bäumen konzipiert. Sie zeichnen sich aus durch gutes Handling, hervorragende Schnittleistung und lange Lebensdauer.

Für Profis bietet Makita auch Top-Handle Sägen (Einhand Kettensägen) an. Das sind kleine Spezialmotorsägen, die insbesondere bei der Baumpflege zum Einsatz kommen. Sie sind nur für gewerbliche Anwender mit Spezialausbildung zugelassen. Top-Handle-Sägen sind sehr kompakt gebaut, der hinten angeordnete Gasgriff ist oben auf der Säge angebracht, dieser Griff wird mit beiden Händen oben angefasst.

Ebenso zum Programm von Makita gehören Teleskop Kettensägen (Hochentaster) mit Benzin oder Elektro Antrieb. Mit dieser Säge kannst Du vom Boden aus Äste in mehreren Metern Höhe beschneiden.

Carvingsägen schließlich sind besonders vibrations- und rückschlagsarm. Mit einer Carvingsäge lassen sich besonders schwierige und filigrane Schnitte anfertigen. Auch diese Säge kommt bei der Baumpflege, bei Obstbauern aber auch bei Kettensägenschnitzern zum Einsatz.

Als Allroundsäge ist die Makita Kettensäge DCS4630-38 für dich eine hervorragende Wahl. Für alle Arbeiten im Garten oder Haus (Heckenpflege, Baumpflege, Brennholz) ist sie hervorragend einsetzbar. Die perfekte Größe, das geringe Gewicht und eine starke Motorleistung machen sie zu einem zuverlässigen und äußerst vielseitigen Werkzeug. Fachhändler in deiner Nähe findest du ganz einfach über die Webseite von Makita.

This post is also available in: enEnglisch